Biber-Bootstour

August 15th, 2012

Nachdem Volker Zahner von der Hochschule Weihenstephan in der vergangenen Ringvorlesung so anschaulich zum Thema Biber referiert hatte, wollten wir den Biber auch gerne einmal “live” erleben. Also lud uns Voker zu einer Boot-Exkursion auf der Dorfen bei Freising ein.

 

Wir haben Glück: das Wetter passt perfekt zur Unternehmung und ausreichend Boote haben wir ebenfalls aufgetrieben.

 

Nachdem die ersten Schwierigkeiten (ála: “Wir haben nur 1 Blasebalg für 3 Schlauchboote??”) überwunden waren, wartete gleich der nächste Schreck auf uns: Ist Bootfahren hier erlaubt?

 

 
Und los gehts! Mit 3 Schlauchbooten und 2 Kanus wagen wir uns auf die Dorfen. Das sieht ja schon ganz professionell aus… =)
  Zwischen durch wartete harte Arbeit auf uns: dieser Flussabschnitt ist von Wasserpflanzen völlig zugewachsen und das Fortkommen mit den Schlauchbooten gleicht eher einem Rutschen-und-Staken auf einer Wiese als dem Rudern im Wasser. Von wegen Strömung!
Wagemutig überwinden wir kleine Stromschnellen – mit dem Kanu kein Problem, aber die Schlauchboote erfordern etwas mehr… Glück
  Hier wohnt der Biber! Hinter all dem Gewächs kann man den Damm nur erahnen, aber (Fraß-)Spuren haben wir während unserer Fahrt viele gesehen.

Und schließlich gibt es doch noch echte Biber für uns: Wir besuchen Patrizia, die zwei pflegebedürftige Biber aufgenommen hat. Für zwei Wildtiere lassen sich Imelda und Boris herzlich wenig von uns stören. Biber sind eben doch so gemütlich, wie man es ihnen nachsagt! Wir dürfen die beiden sogar streicheln und den schuppigen Schwanz anfassen. Zur Belohnung gibt es dann Äpfel.

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Patrizia, die all unsere Fragen geduldig beantwortet hat!! Wir kommen gerne wieder!

 

Text und alle Fotos: Julia Prummer